Profil

PROVENIENZFORSCHUNG
DR. KATJA TERLAU
Köln

Dr. Katja Terlau

Die Kunsthistorikerin und ausgebildete Archäologin Dr. Katja Terlau arbeitet bereits seit 1999 freiberuflich als Provenienzforscherin und Kunstberaterin. Erste Provenienzrecherchen führte sie für das Kölner Wallraf-Richartz-Museum im Auftrag der Stadt Köln und der Sal. Oppenheim-Stiftung durch. Im Jahr 2000 lud sie Wissenschaftler zu einem Treffen „Museen und Kunst im Nationalsozialismus“ ein, woraus der spätere “Arbeitskreis Provenienzforschung e.V.” hervorging. Im Jahre 2001 konzipierte und organisierte Katja Terlau die internationale Konferenz "Museen im Zwielicht: Ankaufspolitik 1933–1945" 2001 in Köln.

Nach 20 Jahren erfolgreicher Provenienzrecherche zählt sie zu den erfahrensten Forscherinnen in diesem Bereich. Seit 2014 hat sie einen Lehrauftrag für Provenienzforschung an der Universität zu Köln, Kunsthistorisches Institut.

 

Dr. Katja Terlau

 

Dr. Katja Terlau

Moritz-von-Schwind-Str. 9
D-50999 Köln
Tel. +49/0/221/55 94 162
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

AKTUELLES


WDR 3 Gespräch am Samstag zur Provenienzforschung

Woher stammen die Bilder und Objekte, die sich in unseren Museen befinden? Spätestens seit dem Fall Gurlitt, in dem es um NS-Raubkunst ging, ist diese Frage virulent. Christel Wester ist ihr nachgegangen.